Informationen zur Ferienfreizeit

Nähere Informationen gibt es unter: www.sola-minis.de

Nachfolgend der Bericht zum letzten Sommerlager

„Thüringer Klöße die mag ich sehr …“

Messdiener Sommerlager Pfarreiengemeinschaft Siegmündung 2015

– Messdiener Sommerlager 2015 –

Am 25.07.2015 war es mal wieder soweit. Kinder und Jugendliche kamen mit ihren Eltern zur Busschleife an der Realschule Mondorf, um in das schon freudig erwartete Sommerlager zu starten. Nach dem Reisesegen durch Pfarrer Krieger machten sich 63 Teilnehmer mit ihren 13 Leitern, angeführt von Martin Gerhardus und Mathea Heppekausen, um 10 Uhr auf den Weg nach Thüringen. Das Ziel war Dörnfeld an der Ilm in der Nähe von Erfurt. Ohne großen Stau kam man nachmittags am Freizeitheim an und konnte sich schnell in den Zimmern einrichten, das Gelände erkunden und sich genauer kennenlernen. Am Abend kam dann auch Pfarrer Krieger dazu, mit dem wir dann am Sonntag die heilige Messe vorbereitet und gefeiert haben.

Direkt in der ersten Woche gab es den Ausflug zum großen Klettergarten, wo sich jeder den Herausforderungen stellen und seine eigenen Grenzen erfahren und überwinden konnte. Teamgeist war dagegen bei der Wanderung am nächsten Tag gefragt, denn die Gruppen wurden an unbekannten Orten mit einer Karte ausgesetzt und mussten alleine zurück zum Freizeitheim finden ohne geteerte Straßen nutzen zu dürfen. Jedes Team hatte dabei unterschiedliche Hürden zu überwinden doch am späten Nachmittag sind trafen alle wieder heile und gut gelaunt ein.

An den nächsten Tagen wurden durch ein abwechslungsreiches Programm gestaltet. Zum Beispiel durch den Kampf der Häuser von Hogwarts (Lagerolympiade), ein „Wetten dass...“-Abend, durch dessen Wetteinsätze viele Leiter leiden mussten, das Großgruppenspiel „Siedler von Catan“ oder eine Bergwerkbesichtigung. Die erste Woche wurde mit einer Motto-Disko zum Bergfest beendet und die neue Woche durch eine gemeinsame Gestaltung des Wortgottesdienstes mit Diakon Moormann, der uns ein paar Tage besuchte, eingeläutet.

In der zweiten Woche wurden sowohl Ilmenau als auch Erfurt unsicher gemacht. Zum ersten Städteausflug nach Ilmenau wurde gewandert und anschließend fand eine Stadtrallye statt. Beim zweite Ausflug am Mittwoch in Erfurt, besichtigten wir erst die MDR-Landeszentrale, wo uns ein Einblick in die Arbeit im Rundfunk und Fernsehen verschafft wurde. Danach ging es zum Shoppen in die Innenstadt. Vor der Abfahrt wurden dann noch offen Wetteinsätze am Dom eingelöst und den Erfurter Passanten unser Lagertanz vorgeführt. Der dritte Ausflug ging zur rasanten Sommerrodelbahn in Ilmenau.

Neben den ganzen Ausflügen durften in den beiden Wochen jedoch auch das abkühlen im Nassen nicht zu kurz kommen, sowie weitere Großgruppenspiele nicht fehlen.

Auch die Kreativen blieben während der 14 Tage nicht auf der Strecke. In den Hobbygruppen konnten der Phantasie bei Kissen bemalen, Schlüsselanhänger, Schwedenstühle, Holzhäuser, Brettchen und Gipsmasken gestalten, Freundschaftsarmbänder knüpfen, Gummibärchen machen, etc.  freien Lauf gelassen werden.

Sportlich konnte sich auf der Fußballwiese, dem Beachvolleyplatz und dem hauseigenen Pool (Achtung 30cm tief! ;)) ausgetobt werden.

Bei den Derbys der Kinder gegen die Leiter, konnten die Kinder sowohl das Fußball, als auch das Beachvolleyball-Match knapp für sich entscheiden. Doch nächstes Jahr sind die Leiter klar auf eine Revanche aus!

Und dann musste leider auch schon wieder gepackt und die Heimfahrt vorbereitet werden. Aber ein Highlight gab es doch noch, den „Bunten Abend“. Dieser stand dieses Jahr unter dem Motto „Sola-TV“. Also wurde Tatort, Tagesschau, Wer wird Millionär, Wochenrückblick oder „Mitten im Leben“ gemischt mit Werbung, Teleshopping oder dem Fernsehgarten auf die Bühne gebracht. Und als Überraschung hat uns das Zimmer 12 auch noch ihren selbst geschriebenen Lagersong präsentiert.

Nach einer entspannten Rückfahrt war man dann wieder an der Mondorfer Busschleife zusammen gekommen und es wurde sich traurig von den anderen verabschiedet und (glücklich) die Eltern begrüßt.

Wir sagen danke für diese tollen zwei Wochen und freuen uns auf das Nachtreffen und mit euch im nächsten Jahr wieder so eine tolle Zeit erleben zu dürfen.

Der Dank gilt vor allem unseren Sponsoren, ob benannt oder unbenannt, ohne die ein solches Lager nicht möglich wäre!

Wer sich weiter über das Sommerlager informieren möchte, kann dies sehr gerne unter www.sola-minis.de tun. Dort wird auch der Termin für das Nachtreffen bekannt gegeben.

Wer sich den Termin für das Sommerlager im nächsten Jahr schon einmal vormerken möchte: wir fahren vom 05.08.2016 (abends/Nachtfahrt) bis zum 20.08.2016 nach Lend in Österreich (weitere Informationen und Anmeldungen beim Nachtreffen).

Für Fragen und Feedback/ Kritik/ Anregungen stehen wir und das Gästebuch gerne zur Verfügung!

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für ein einzigartiges Sommerlager!

Euer Sola-Betreuer-Team